Yasuhiro Cuze

Keramiker & Künstler

 

Cuze 1 Cuze 2

 

 

Cuze hat die Kurse Design und „Ceramik Lab“ zwischen 2009 und 2011 in Ishoken abgeschlossen. Ishoken bzw. das Zentrum für Keramik-Design und Technik in Tajimi, wurde 1959 gegründet und ist ein international anerkanntes Institut für das Studium von Keramik im Japan.

Er lebt seit 2012 in Berlin.


Zur Arbeit im Tee Konvent

Das traditionelle japanische Verfahren „Tobikanna“ wurde von Cuze verwendet. Ein flexibles Werkzeug aus Metall oder „Tobikana“ wird genutzt, um die keramische Oberfläche zu dekorieren. Während das Gefäß auf einem Rad dreht, schneidet das Werkzeug in die Oberfläche, um ein Muster zu erzeugen.  Das Material ist hochwertiges Porzellan mit einer durchsichtigen Glasur. Cuze beschreibt sein Konzept als „delectable“